Meine Güte! Das blanke Entsetzen, das nackte Grauen überkommt mich, wenn ich diese Fotos nach Jahren anschaue!
Wie konnten wir nur so verrückt sein, dieses alte Haus, Baujahr ca. 1890, zu kaufen!
Aber damals ging ich ganz beschwingt, bestens gelaunt, voller Fleiß und Tatendrang ans Werk, mit dem festen Willen, unser Häusle, den „rohen Diamanten“, genauso hinzubekommen wie in meiner Vorstellung. Hat geklappt!
Unser Haus kauften meine Eltern und ich vor Jahren zusammen.
Damals offensichtlich eine völlige Bruchbude! Ich studierte noch und wir renovierten in Eigenregie. Eigentlich ein Glück, denn so konnten wir alles genau nach unseren Vorstellungen gestalten.
Heute gibt es bei unserem Haus natürlich immer noch hier und da etwas zu tun und das wird sich auch nie ändern. Aber diese großen, schrecklichen Baustellen, die man zum Teil hier auf den Fotos sieht, sind Geschichte. Wir haben es geschafft und jetzt darf ich „herumspinnen“ und z.B. ein Planschbecken im Garten betonieren und mit Mosaik ausfliesen…
Ich finde immer noch Stellen oder sogar ganze Räume im Haus, wie z. B. den Töpferkeller, die ich renovieren, verschönern, verändern und perfektionieren kann.